WADAX Atlantis Reference PSU
MY SOUND

 

Rauschen und Störgeräusche sind für die Klangqualität jedes digitalen Systems von großer Bedeutung, aber für die Leistung von Streamern und Servern sind diese von entscheidender Bedeutung. Bei der Entwicklung des Reference Servers hat WADAX eine einzelne Gehäuseeinheit mit einer hochentwickelten internen Versorgung gebaut.

Die musikalischen Fähigkeiten des Reference zeigen auch, wie anfällig die Dateiwiedergabe gegenüber den durch Netzteile erzeugten Rauschartefakten ist. Das im Reference Server integrierte Netzteil bietet im Vergleich zu früheren Serverdesigns bereits eine beispiellose Leistung. Aber wenn man Größen-, Platz- und Kostenbeschränkungen außer Acht lässt, kann es WADAX besser machen! Mit dem WADAX PSU.

 

 

WADAX
WADAX Atlantis Reference DAC
WADAX Atlantis Reference Server
WADAX Atlantis Reference PSU

 

 

Produkte / WADAX Atlantis Reference PSU

Bis zum Äußersten.
WADAX PSU Reference Netzteil.

 

Das Reference Netzteil ist das leiseste Netzteil, das WADAX je gebaut hat. Seine Geräuschleistung übertrifft selbst die anspruchsvollsten Messgeräte. Ausgefeilte Modellierungen und speziell entwickelte Geräte haben berechnet, dass das RMS-Rauschen am Gleichstromausgang unter Volllast weniger als 100 nV (0,01 Hz – 20 kHz) beträgt. Das ist ruhig! Aber das ist nur der stationäre Geräuschpegel im herkömmlichen Sinne. Es gibt andere Lärmmechanismen, insbesondere bei diesen bisher nicht wahrnehmbaren Pegeln. Besonders problematisch sind die in allen Audioanwendungen auftretenden unterschiedlichen Lastbedingungen, die sowohl lineare als auch nichtlineare Verzerrungen erzeugen, wobei letztere trotz ihrer heimtückischen Auswirkungen auf die musikalische Darbietung besonders schwer zu erkennen und zu messen sind.

Um dieser Erosion des Gleichstroms und damit der Audioqualität entgegenzuwirken, hielt man es für notwendig, außergewöhnliche Schritte zu unternehmen. Man hat ein spezielles Design in sein präzisionsgefertigtes, segmentiertes und mechanisch gedämpftes dreiteiliges Chassis eingebaut, um von außen verursachten mechanischen oder elektrischen Geräuschen zu eliminieren. Die interne Trennung eliminierte akustische Kopplung und Strahlung zwischen Abschnitten und Komponenten, während Schaltungsdesign, aktive Komponenten und Gesamttopologie auf der Erfahrung der Netzteile beruhten, die für den maßgebenden Reference DAC entwickelt und gebaut wurden. Komponenteneigenschaften und Qualität waren entscheidend, spezifische Leistungskriterien machten oft die offensichtliche Wahl unmöglich. Besonderes Augenmerk hat man auf Fragen der Erdungsqualität sowohl innerhalb als auch außerhalb des Geräts gelegt und die Umkehrung der elektrischen Phase am Eingang entwickelt.

 

 

Immer weiter.
Die nächste Stufe mit dem WADAX Reference PSU.

 

Das Ergebnis sind fast 1500 Teile, die in das fortschrittlichste und anpassungsfähigste Netzteil auf dem Markt eingebaut sind, eine Einheit, die speziell für die Anforderungen des Reference Servers entwickelt wurde. Sein Beitrag zur musikalischen Darbietung ist von grundlegender Bedeutung und trägt dazu bei, die beste Darbietung aus der Dateiwiedergabe (und laut erfahrenen, kritischen Kommentatoren die beste Darbietung aus JEDER digitalen Quelle) zu erzielen, die jemals erlebt wurde. Der Reference Server setzt bereits den Standard für musikalische Leistung, wenn es um das Streamen oder Abspielen lokal gespeicherter Dateien geht. Durch das Hinzufügen des Referenznetzteils wird diese Leistung neu definiert und die digitale Wiedergabe auf ein völlig neues Niveau gehoben.

 

 

Bis ins kleinste Detail.
AKASA DC Reference Kabel.

 

Die Akasa DC Reference-Kabel werden sorgfältig aus ausgewählten Materialien hergestellt, um die Qualität des Gleichstroms aufrechtzuerhalten und zu schützen. Zu den Maßnahmen gehören:

  • Die Verwendung einer langkristallinen Silber/Gold-Legierung der neuesten Generation für maximale Leitfähigkeit und den geringsten Anteil an Einschlüssen, Verunreinigungen und Unterbrechungen im Leiter selbst, wodurch das Risiko von selbstinduziertem Rauschen minimiert wird.
  • Einzigartige Metallurgie, die die Konsistenz des Kristallgitters erhöht.
  • Sorgfältige Berechnung von Leitergröße, Litzenwicklung, Isoliermaterialien und Schichten, die speziell darauf ausgelegt sind, äußere Einstreuung durch induzierte oder mechanisch übertragene Störungen zu minimieren.
  • Die Entwicklung eines speziell entwickelten Steckverbinders, der geschichtete Materialien und kritische Dämpfung verwendet, um mechanische Störungen zu eliminieren und die mechanische Stabilität zu maximieren.

Störgeräusche sind entscheidend. Sogar die, die man nicht hören oder messen kann. Die Akasa DC Reference-Kabel unternehmen außergewöhnliche Schritte und verwenden einzigartige Materialien und Konstruktionen, um den leisesten Gleichstrom, der jemals erzeugt wurde, direkt an die Audioschaltkreise in Ihrem Reference DAC oder Server zu liefern: Weil Sie den Unterschied nur allzu deutlich hören können.

 

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

2 + 12 =