Hasselblad X1D II 50C

MY SOUND

 
 
Die X1D II 50C ist die Nachfolgerin der X1D, die erste Kamera des leichtgewichtigen und mobilen Hasselblad X-Systems. Geblieben ist der 50 Megapixel Sensor, das preisgekrönte Design der ersten Generation mit der extrem kompakten Bauweise. Dafür gibt es deutlich verbesserte Technik, mit einem größeren 3,6 Zoll Touchscreen, einem verbesserten elektronischen Sucher (EVF), eine höhere Live-View-Wiederholrate und eine intuitivere und reaktionsschnellere Menüführung. Über USB-C oder Wi-Fi lässt sich ein iPad Pro mit der Hasselblad Phocus Mobile 2 App einfach in mobile Arbeitsabläufe einbinden.
 
 
X1D II 50C
907X & CFV 50C
XCD 21
XCD 30
XCD 45
XCD 45P
XCD 65
XCD 80
XCD 90
XCD 120 Macro
XCD 35-75 Zoom
 
 
 
 

Produkte / Hasselblad X1D II 50C

Kompakt. Leistungsstark. Umwerfend.

 
 
Leicht und einfach mitzunehmen, bietet die X1D II 50C die Leistung des Mittelformats in kompakteren Abmessungen, als bei den meisten 35 mm Vollformatkameras üblich. Der 50 Megapixel CMOS-Sensor jeder Kamera ist individuell für eine optimale Leistung kalibriert. Mit 43,8 x 32,9 mm bietet er außergewöhnliche Farbtiefe und ein Dynamikumfang von 14 Blendenstufen. Die integrierte Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS) liefert überragende, natürliche Farbtöne, welche mit der visuellen menschlichen Wahrnehmung übereinstimmen. Sie bietet die traditionell hervorragende Bildqualität von Hasselblad und stellt RAW-Aufnahmen mit einer Farbtiefe von 16 Bit und JPEG-Dateien mit voller Auflösung in einem kompakten und leichten Gehäusedesign zur Verfügung.
 
Der brillante, Touchscreen mit 3,6 Zoll und 2,36 Millionen Punkten und ein OLED EVF mit 3,69 Punkten stellen eine höhere Auflösung zur Verfügung und erlauben damit eine bessere Bewertung nach der Aufnahme. Mit einem Vergrößerungsfaktor von 0,87 sieht man mit dem nun noch größeren EVF in der X1D II 50C noch mehr. Zudem kann bei Nutzung des EVF ebenfalls auf das Systemmenü zugegriffen werden, was besonders bei starker Sonneneinstrahlung von Vorteil ist.
 
Aufbauend auf der intuitiven Menüführung des Vorgängers, ist das Menü der X1D II 50C noch reaktionsschneller. Des Weiteren erlaubt der Touchscreen das Verschieben des automatischen Fokus mit nur einem Finger und die einfache Anpassung des Fokusbereichs mit zwei Fingern. Mit, im Vergleich zum Vorgänger, beinahe halbierter Startzeit, höherer Live-View-Wiederholrate mit 60 fps, geringer Auslöseverzögerung und verkürzten Wartezeiten zwischen den Einzelaufnahmen, bietet die Kamera eine noch flüssigere Bedienung.
 
Die verbesserte elektronische Plattform in der X1D II 50C sorgt für ein noch reaktionsschnelleres Kamerasystem, mit schnellerer Vorschauansicht und schnellerer Bewertung der Aufnahme. Zudem sorgt die höhere Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde für eine noch flüssigere Live-View-Darstellung – sowohl auf dem Touchscreen, als auch im EVF. Duale SD-Kartensteckplätze mit besonders schnellem UHS-II-Bus sorgen für ausreichend verfügbaren Speicherplatz und können alternativ zur Erstellung einer Sicherungskopie direkt bei der Aufnahme verwendet werden.
 
 
 
 

Persönliche Erfahrung
X1D II 50C

 
 
Ein Traum wird wahr
 
Ich glaube über die Vorteile von großen Sensoren braucht man nicht zu diskutieren: Größer ist besser! Bisher war eine Mittelformatkamera für Reisefotografie gar kein Thema. Zu teuer, zu groß, zu unhandlich. Nun gibt es eine Hasselblad X1DII, die nicht viel größer als eine SONY A7 ist und sich deutlich von einem 5-stelligen Betrag entfernt hat. Ich bin ganz ehrlich: Es waren nur Sekunden, die ich diese Hasselblad in den Händen gehalten habe und da sagten meine Objektivität und vor allem meine Vernunft Adieu(!). Das Design ist überwältigend und übertrifft in mancherlei Hinsicht selbst die Leica Schönheiten, was auch für die Verarbeitung zutrifft. Das Gewicht mit dem Hasselblad 45mm Objektiv ist berauschend mit nur 1140 Gramm (das entspricht in etwa alleine einem 24-70mm 1:2,8 von Nikon oder Canon. Zieht man auch die extrem hochwertige Verarbeitung in Betracht – das Gehäuse ist aus einem kompakten Alublock gefertigt – ist die Kamera geradezu leicht. Das Design, diese Verarbeitung, Mittelformat… ohne je ein Bild gemacht zu haben stellt sich der „haben wollen Faktor“ sofort ein.
 
 
Die Kamera
 
Keine Kamera ist von der Bedienung so intuitiv und schnell wie die X1D. Der Touchscreen ist riesig, sehr übersichtlich und schon nach kurzer Zeit navigiert man zielsicher zu den gewünschten Setups. Großer Vorteil ist die Bedienung über den Touchscreen in Dunkelheit. Extrem schnell lassen sich für bestimmte Situationen einzelne Tasten auf individuelle Funktion programmieren oder gesamte Einstellungen auf die 3 Speicherplätze belegen. Man muss fairerweise sagen, dass eine X1D natürlich über weit weniger Möglichkeiten für Autofocus und viele andere Gimmicks verfügt und somit daher schon übersichtlicher in der Bedienung ist. Der Autofocus ist rein als Einzelfeld-Autofocus ausgelegt. Wie gesagt, modernes Servo-Tracking oder Gesichtserkennung sind hier nicht an Bord. Das was die Kamera macht, funktioniert zuverlässig und reicht für 90% aller Anwendungen. Die X1DII ist sicher kein Gerät für Sport-Events oder Action Fotografie, sondern ideal für Landschaft, Architektur oder Porträts. Ein Manko der Kamera ist der rasante Stromverbrauch. Wer länger unterwegs ist sollte sich mindesten 2 weitere Akkus einpacken.
 
 
Bildqualität
 
Man muss keine Labortests oder aufwendige Testcharts veranstalten, um zu sehen was die X1DII kann: Die Farbdarstellung und Auflösung der Kamera sind bemerkenswert: Die X1DII erzeugt sehr saubere und extrem detaillierte Bilder. Feinste Abstufungen in den Farbnuancen und saubere Verläufe sorgen für eine extrem plastisch wirkende Darstellung aller Motivbereiche. Mit der hohen Auflösung von 50 Megapixel lassen sich auch relativ kleine Bildausschnitte stark vergrößert ausgeben. Man muss nicht vergrößern und Pixel zählen und erkennt auf den ersten Blick: Diese Bilder betören. Dazu hat die X1DII einen Dynamikumfang, der deutlich auch über den besten Vollformatkameras liegt. Extreme Spitz- und Glanzlichter bringen den Sensor der Hasselblad X1D nicht aus der Ruhe. Landschaftsaufnahmen und Architekturaufnahmen sind umwerfend gut. Die Dynamik und die Farben lassen einen förmlich in die Bilder eintauchen und Sie sagen: „Wow, ich habe diesen Look mein ganzes fotografisches Leben lang gesucht. Man verliebt sich nicht nur in die Kamera, sondern auch in die Bilder auf den ersten Blick.
 
 
 
 

Produkte / Hasselblad

Produkte / Hasselblad X1D II 50SC

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

11 + 4 =