KEIN APRILSCHERZ!

Musikalische Grenzen verschieben in Starnberg.

Im April.

 

Freitag     26. April 2024 von 16:00 bis 20:00
Samstag  27. April 2024 von 10:00 bis 18:00
Sonntag   28. April 2024 von 10:00 bis 16:00

 

Mit WADAXMagicoSoulutionVYDA

 

DAS Highlight.

Diese Möglichkeit gibt es nicht oft:

Den ultimativen – 250.000,00 Euro teuren – WADAX Atlantis Reference DAC und dazugehörigen Server mit PSU zu hören. WADAX hat in den letzten 10 Jahren die D/A-Technologie und Server-Technologie auf die Spitze getrieben. Das Ergebnis hat die digitale Wiedergabe näher an Live-Auftritte gebracht als je zuvor.

 

Von Nichts kommt Nichts.

Alles am WADAX Atlantis Reference DAC ist einzigartig für dieses Produkt: Die Taktschaltung, die Netzteiltopologie und der Regulierung, die Implementierung der musIC-Feed-Forward-Fehlerkorrekturtechnologie, der völlig unabhängige Dual-Mono-DAC und die analoge Schaltung, der vollständig modulare Aufbau ermöglicht zukünftige Upgrades oder Aktualisierungen wichtiger Schaltkreisblöcke, die physische Trennung und unabhängige Unterbringung der linken und rechten Kanäle sowie der Netzteile für den linken und rechten Kanal, das in die Gehäusekonstruktion integrierte mechanische Vibrationsmanagement. Das Ergebnis ist auch in Zahlen dokumentierbar: 23 Leiterplatten, 10 unabhängige, speziell gewickelte Leistungstransformatoren und über 5.500 diskrete Teile. Für den Reference DAC hat WADAX eine hochentwickelte, cost-no-object Stromversorgungstopologie implementiert, ein physikalisch und elektrisch unabhängiges Dual-Mono-Design, das 10 speziell gewickelte Transformatoren für die vollständige Isolierung jedes kritischen Abschnitts in der Schaltung verwendet, sechs Stufen von Kaskadenregelung am AC-Eingang und über 30 lokale Regelungsstufen.

Und dazu ein Server mit externer PSU nicht minder aufwendig und die perfekte Ergänzung zu dem WADAX Atlantis Reference DAC. Natürlich mit  dem AKASA Lichtleiterkabel und den zugehörigen AKASA DC Netzkabeln.

 

Die pure Magie. Magico Lautsprecher.

So viele verschiedene Magico Lautsprecher können Sie nirgendwo sonst in einem Studio hören. Die überragende Magico M6, die jüngste sensationelle S3 MkIII, die in ihrer Preisklasse Maßstäbe setzende A5, die Einsteiger Magico A3 können Sie an einem Ort hören. Am Starnberger See.

 

Mehr Info und Anmeldung unter info@my-sound.net

Ihr MY SOUND Team

 

 

Die Highlights unseres EVENTS

WADAX Atlantis Reference DAC
Highlight

 

WADAX hat in den letzten 10 Jahren die D/A-Technologie und -Leistung verbessert: Senkung des Grundrauschens, Erhöhung der Zeit- und Detailauflösung und Reduzierung des „Fußabdrucks“, der durch digitale Artefakte in der Aufnahme entsteht. Das Ergebnis hat die digitale Wiedergabe näher an Live-Auftritte gebracht als je zuvor.

Diese Leistungsverbesserungen, die in unser Grundlagenforschungsprogramm eingeflossen sind, haben gezeigt, dass der ursprüngliche Atlantis DAC bereits die gesamte Konkurrenz übertrifft, sobald die Rausch- und Fehlerpegel in den Schaltungsblöcken unter einen bestimmten Punkt sinken. Das menschliche Hörsystem ist in der Lage, eine weitaus höhere Auflösung zu erreichen, was es uns ermöglicht, Taktfehler, Netzteilstörungen und die Auswirkungen mechanischer Vibrationen wahrzunehmen, die immer vorhanden, aber zuvor maskiert waren.

Der Atlantis Reference DAC ist die Antwort auf diese Erkenntnisse, mit geringerem Taktrauschen und deutlichen Verbesserungen beim Netzteil und der mechanischen Isolierung.

Das Ergebnis ist ein Meisterwerk. Es ist der genaueste und musikalisch zufriedenstellendste DAC, der jemals entwickelt wurde.

 

 

WADAX Atlantis Reference Server
Highlight

 

Nachdem WADAX den Atlantis Reference DAC entworfen und gebaut hatte, war es deren Ziel, die musikalischen Möglichkeiten digitaler Medien neu zu definieren. Mit Erfolg! Als Kombination aus ultra solider Mechanik und bahnbrechender Technologie setzt der Reference DAC einen völlig neuen Leistungsmaßstab und ist schnell zur Referenz geworden, dem Produkt, an dem alle Anderen gemessen werden.

Mit dem gleichen strengen Designansatz hat WADAX nun sein Augenmerk auf die Servertechnologie gerichtet. WADAX hat alles in Frage gestellt – ob es nun um Betriebsprotokolle oder Schaltungstopologie geht: Man hat den technischen Details die gleiche umfassende Aufmerksamkeit gewidmet – ob es sich um das Gehäusedesign oder die zukunftssichere Kartenkäfigkonstruktion handelt: Wo herkömmliche Hardware gedacht wurde und die Lösungen sich als unzureichend erwiesen haben oder die Leistung beeinträchtigt haben, hat WADAX neu gestaltet oder neu erfunden. Das Ergebnis ist der WADAX Atlantis Reference Server – ein Server wie kein anderer. Es nutzt einzigartige, bahnbrechende Technologien, um eine Musikleistung zu liefern, die andere Server nicht erreichen können. Darüber hinaus bestand das Ziel darin, eine unübertroffene musikalische Leistung mit der beispiellosen Reichweite und dem Zugriff auf gestreamte Musik und die Wiedergabe hochauflösender Dateien zu verbinden. Auch hier muss „Reference“ Referenz bedeuten.

 

 

Soulution 727 Preamplifier
Highlight

 

Die neuen Produkte der Soulution 7-Serie sind von Grund auf neu konzipiert und übertreffen ihre hochgelobten Vorgänger deutlich. Wichtige Verbesserungen für den neuen Vorverstärker 727:

  • Grundrauschen um etwa 20 dB reduziert (!)
  • Bandbreite auf 20 MHz erhöht, wodurch Phasenfehler im Audioband reduziert werden
  • Gleichtaktunterdrückung um 20 dB erhöht
  • Kanaltrennung um 30 dB erhöht
  • Verzerrung nicht messbar

Die Klangleistung des Vorverstärkers 727 wird auf ein neues Niveau gehoben. Die Klangbühne wird breiter und tiefer, mit mehr Luft um Instrumente und Interpreten. Höhere Auflösung kombiniert mit einer naturgetreueren Musikalität. Der Bass ist noch kräftiger und kraftvoller, während kleinste Details noch feiner aufgelöst werden.

Seine innovative Eingangsstufe verbessert die Gleichtaktunterdrückung ohne Kompromisse bei der Rauschleistung, wie dies bei Standardimplementierungen der Fall wäre, und stellt sicher, dass bereits an den Eingängen kein Detail des Musiksignals verloren geht. Der Geräuschpegel des Lautstärkereglers konnte deutlich reduziert werden. Wie bei unseren vorherigen Vorverstärkerprodukten verfügt auch der 727 über zwei Lautstärkeregler an Bord.

Ein Lautstärkeregler hergestellt aus hochpräzisen Metallfolienwiderständen für niedrigste Geräuschpegel und einem weiteren Lautstärkeregler mit PGA’s für klickfreie Lautstärkeanpassungen.

Eine verzerrungsarme und extrem breitbandige Klasse-A-Ausgangsstufe (20 MHz/– 3 dB, 1,5 A) ermöglicht es dem Vorverstärker 727, auch lange Verbindungen zu Leistungsverstärkern anzusteuern. Stabile und geräuscharme Netzteile sind für einen Referenzvorverstärker von entscheidender Bedeutung. Die erforderlichen Spannungen werden von einem hocheffizienten Schaltnetzteil und schnell schaltenden DC/DC-Reglern erzeugt, gefolgt von extrem rauscharmen lokalen Linearreglern.

 

 

Magico M6
Highlight

 

Der neue M6 repräsentiert den krönenden Abschluss eines unermesslichen Fortschritts beim Lautsprecherdesign. Der herausforderndste Aspekt bestand im Gehäuse aus Wabenform-Material, das aus 1,25 cm-Kohlefasermaterial geformt und auf den neuesten Luftfahrttechnik-Materialien und -Technologien aufbaut ist. Wie bei der Außenschale eines F35-Kampfjets, verbessert diese Methode das Festigkeit-zu-Masse-Verhältnis um den Faktor 60, wobei gleichzeitig das Gesamtgewicht um 50 % reduziert wird. Zudem werden dabei 30 % geringere Außenabmessungen realisiert, ohne beim Innenvolumen Kompromisse machen zu müssen. Die gewölbten Innen- und Außenwände minimieren die internen Stehwellen und eliminieren externe Diffraktionen.

Vier Blöcke massiven Aluminiums werden sorgfältig bearbeitet, um eine durchgängig gewölbte Außenschallwand ohne Ecken und Kanten zu schaffen. Die ebenfalls aus Aluminium gearbeitete Innenschallwand beherbergt die Treiber. Zehn in Front-Rear-Richtung eingebaute Aluminiumzugstäbe sorgen für eine extreme Versteifung des vollkommen abgedichteten Gehäuses. Durch seine Form besitzt dieses nahezu keine Diffraktionen, so dass sich die Schallwellen ohne Behinderungen ausbreiten und ein Schallfeld erzeugen, welches dem des Aufnahmeraumes entspricht und es dem Lautsprecher gestattet, in seiner Umgebung vollständig unterzutauchen.

Ein neues, aus firmeneigenem Kohlefaser-Verbundwerkstoff bestehendes Subgehäuse in Form eines umgedrehten Horns beherbergt den Mittelbereichstreiber und bietet eine extrem steife, aber immer noch ideal gedämpfte Kammer. Diese zerstreut interne Stehwellen, ohne dass aufwändige Innendämpfungs-Materialien benötigt werden. Die leichte Wölbung in der Schallwand verbessert das nahtlose Zusammenspiel aller fünf Treiber und bietet ein sehr elegantes Gesamterscheinungsbild. Der neu designte Gerätefuß mit drei MPOD-Auslegern bietet eine perfekte Basis und lässt den M6 im Raum schwebend erscheinen.

Der Hochtöner des M6 ist ein 28-mm-Diaphragma aus Diamant-beschichtetem Beryllium mit einer optimierten Geometrie. Dieses Diaphragma wurde unter Anwendung von modernsten FEA-Modellierungs-Tools (Finite Element Analysis) geschaffen, was die Hochfrequenz-Wiedergabe einen Schritt näher an die Perfektion heranbringt. In einem aufwendigen Beschichtungsverfahren wurden dabei die physikalischen Eigenschaften von Beryllium und Diamant perfekt kombiniert und der Hochtöner sehr nahe an das theoretische Ideal herangeführt. Dieses Verfahren ermöglicht die Implementierung der Diamanthärte 10, ohne den Nachteil des Mehrgewichts, der mit der spezifischen Dichte von Diamantmaterial einher geht. In Kombination mit einem neuen Treibersystem und einer neuen, akustisch verbesserten Rückkammer, hat der Hochtöner der M6 die niedrigste gemessene Verzerrung aller Hochfrequenz-Schall­geber.

Der 15cm-Mitteltontreiber des M6 besteht aus hochwertigem Graphen-basierten Konusmaterial, das 30 % leichter und 300 % steifer ist als das Material seiner Vorgänger. Bei diesem Treiber kommt ein Neodym-basiertes System mit dualen Magneten zur Anwendung, um in einem 15-mm-Luftspalt ein perfekt stabilisiertes Magnetfeld von 1,7 Tesla zu erzeugen. Die belüftete Schwingspule besteht dabei aus reinem Titan. Der Mittelbereichstreiber hat – bei einer sehr hohen Empfindlichkeit – einen Arbeitsweg von ± 6 mm und bietet dabei eine verzerrungsfreie Wiedergabe von 120 dB/1 m!

Alle fünf Treiber des M6 sind akustisch über die Magico eigene Frequenzweichen-Topologie ESC (Elliptical Symmetry Crossover) zusammengeführt, bei der modernste Mundorf-Bauelemente zum Einsatz kommen. Bei totaler Erhaltung der Phasenlinearität maximiert die Frequenzweiche die akustische Bandbreite und minimiert Intermodulationsverzerrungen.

 

 

Magico S3 MkIII
Highlight

 

Magico’s Flaggschiff-Lautsprecher ist die unglaubliche M9, eine Meisterleistung der Ingenieurskunst mit vielen neuen und bisher nicht gekannten Innovationen. Das nun von Magico bei der M9-Entwicklung gesammelte Wissen und die technologischen Fortschritte wurden auf die neue S3 übertragen. Damit ist die S3 MkIII der ERSTE Lautsprecher im Magico Programm, der diese Innovation implementiert bekommt. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass die S3 schon seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Lautsprecher von Magico ist und damit eben als erstes Model die Früchte dieser monumentalen Bemühungen erntet.

Mit neuen hochmodernen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten haben sich Alon Wolf und Yair Tailman vorgenommen, die S3 Mk II-Lautsprecher neu zu gestalten, um hörbare Verbesserungen in jedem Parameter zu erzielen. Leider hat es wieder einmal länger gedauert als wir uns das gewünscht haben, aber mit dem neuen Gehäuse, neuen Treibern und neuem Kopplungssystem übertrifft die S3 MkIII unsere Erwartungen weit mehr als wir uns das gewünscht hatten.

Die neue Magico S3 sprengt die Leistungsgrenzen eines Lautsprechers seiner Klasse.

 

 

Magico A5
Highlight

 

Der A5 mag zwar zu Magico’s günstigster Produktreihe gehören, aber er ist oder war der erste Magico-Lautsprecher, der eine besondere Innovation einführte: einen „Aluminium-Wabenkern“ in den Konus-Treibermembranen. Dieser sollte mit dem Flaggschiff M9 eingeführt werden, aber der A5 war zuerst fertig und bekam dann auch diese Innovation. Alle Treiber des A5 (außer natürlich der Hochtöner) verwenden diese neue Konuskonstruktion. Es ist genau das, wonach es klingt. Der „Wabenkern“ soll die graphenbeschichteten Konen des A5 noch steifer und leichter machen, was es wahrscheinlicher macht, dass sie (in ihrem Durchlassbereich) rein „pistonisch“ arbeiten: einfach ein- und ausfahren, ohne intern zu vibrieren . Auch der M9 hat, jetzt wo er fertig ist, diese Konus-Technologie.

Eine derartig aufwendige und hochmoderne Technologie hat kein anderer Hersteller in dieser Preisklasse und eigentlich auch nicht in deutlich höheren Preisregionen.

Man muss den Magico A5 einmal gehört haben!

 

 

VYDA Laboratories™
Highlight

 

VYDA Laboratories™ wurde in Italien als Ergebnis langjähriger Forschung und sorgfältigen Hörens von Soundsystemen höchster Qualität geboren. Die Philosophie von VYDA™ besteht darin, Produkte von unübertroffener Haltbarkeit zu entwickeln, die überragenden Klang bieten. Die VYDA™ Produkte werden mit den fortschrittlichsten verfügbaren Messgeräten und auf der Grundlage modernster technischer Forschung entwickelt und getestet.

Design- und Technologielösungen wurden ohne Kompromisse entwickelt, um die höchstmögliche Audiotreue zu erreichen. Das außergewöhnliche Verständnis und die Wertschätzung für Musikwiedergabe haben dabei geholfen, innovative technologische Lösungen und Materialien zu entwickeln, die VYDA™-Produkte – unserer Meinung nach – deutlich von anderen unterscheiden.

 

 

Events

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

4 + 2 =