ROON

MY SOUND

 

Wir befassen uns seit vielen Jahren mit dem Thema der Musikverwaltung von Bibliotheken auf Festplatten oder auch Streaming. Auf der einen Seite ist natürlich der Klang entscheidend und deshalb scheiden schon 90% aller Systeme vollkommen aus, denn sie sind nur für „Fast Food“ Musik geeignet und nicht für uns Audiophile. Auf der anderen Seite ist aber auch die Bedienung entscheidend – zumindest für uns und den Großteil unserer Kunden. Auch hier mangelt es an allen Ecken und Enden. Viele kleine High End Hersteller bieten oft klanglich interessante Konzepte an, aber die Bedienung ist auf Grund von reinen Software Zukäufen sehr simpel und auch langsam (der Aufbau der Playeroberfläche mit Musikcovern auf dem mobilen Device). Nach langer Suche haben wir aber endlich die absolute Lösung gefunden: ROON.

Produkte / ROON

Der beste Player für Sound: ROON

Der beste Player für Bedienung: ROON

 

Warum ROON der beste Player ist können wir nur schwer beantworten. Letztendlich kann man es nur probieren. Unterschiedlichste Dateien, wie  „Flac, WAV, AIFF, DSD u.s.w. an unsere Streaming / D/A Wandler Einheiten geschickt, ergeben immer das gleiche Ergebnis: Es ist die Software mit der klanglich besten Aufbereitung. Hier aber vorausgesetzt, dass der Music Server über einen schnellen Prozessor verfügt, dazu bestenfalls auch von SSD Festplatten liest und das Netzwerk perfekte Voraussetzungen bietet (was aber für alle Software Player gilt). Die ROON Software mit einem hervorragenden D/A Wandler kommt am nächsten an die Dynamik von analoger Wiedergabe heran.

Warum ist ROON die beste Bedienung? Diese Feststellung ist nicht einmal subjektiv. Die geballten Möglichkeiten, die unglaubliche Aufbereitung der Musikdaten und die grafische Oberfläche sind einzigartig und der Konkurrenz um Jahre voraus. Das können Sie in nur wenigen Minuten selbst erfahren.

The Winner takes it all!

Wo sitzt ROON.

Und brauche ich einen Computer.

 

Roon ist anders aufgebaut als die meisten Audiosysteme. Roon besteht aus einem einzigen Kern und so vielen Steuerelementen und Ausgängen, wie Sie benötigen. Das bedeutet, dass Sie die gleiche Roon-Erfahrung erhalten, egal ob Sie auf einem einzelnen PC oder auf Geräten in Ihrem Zuhause arbeiten. Ein Roon-System beginnt mit einem Core - es ist der Verkehrspolizist, die Haushälterin und das Gehirn im ganzen System.

Der Core verwaltet Ihre Musiksammlung aus vielen Quellen und erstellt eine vernetzte digitale Bibliothek mit erweiterten Informationen von ROON. ROON streamt Formate von bis zu 384 kHz / 24-Bit PCM und DSD256 auf ROON Ready-Geräte und wandelt Audio auf intelligente Weise in die optimale Auflösung für andere Geräte um. Die ROON Software kann auf einem Computer arbeiten, oder aber auf einem NAS oder einem Musikserver. Die klanglich beste Lösung ist natürlich ein eigener Musikserver. Hier ist ganz besonders wichtig, dass ein schneller Prozessor (wir verwenden ausschließlich „i7“) verwendet wird, denn die ROON Software ist extrem intensiv und mit weniger leistungsstarken Prozessoren kann es zu Unterbrechungen kommen und es klingt auch eindeutig schlechter.

Auf einem Musikserver wird auch nur die ROON Serversoftware installiert. Wenn man nicht extrem großen Speicherplatz für seine Bibliothek braucht und auch auf ein Riplaufwerk verzichten kann, findet man in einem Intel NUC eine sehr preiswerte und leistungsstarke Lösung. Auf dem Intel NUC kann dann sogar das ROON Rock Betriebssystem aufgespielt werden.

ROON Ready.

Welche Geräte gehen mit ROON.

 

Auf der ROON Webseite findet man eine ganze Liste von Geräten, die „ROON Ready“ sind. Als solches werden aber auch Geräte bezeichnet, die über ein USB Kabel mit einem Computer verbunden mit ROON spielen. Interessant sind aber die Geräte auf die ROON direkt die Musik Streamen kann. Oft kann dann ROON sogar die Lautstärke auf dem Gerät bedienen, was sehr bequem ist.

Sehr gut klingen und funktionieren die Geräte von Bluesound mit ROON. Hier wird auch die Lautstärkefunktion übernommen. Richtig High End wird es dann aber mit der gesamten Devialet Produktlinie. Im Prinzip hat man mit einem kleinen, schönen Devialet eine komplette Musikanlage, die von ROON mit eigener und von TIDAL gestreamter Musik befeuert wird. Der Devialet streamt die Daten vom Server asynchron und baut sie mit seiner eigenen hochwertigen Synchronisation wieder auf. So entstehen nicht die üblichen Fehler von Ketten mit mehreren Geräten, die dann lustlos und müde spielen.

Die für uns beste Kombination ist mit dCS Geräten. Der Rossini streamt die Daten vom Server ebenfalls asynchron und baut die Daten wieder neu, die nun mit seiner einzigartigen externen Clock gemastert werden: Das ist unsere derzeitige Referenz. Derzeit probieren wir ROON auch mit einem der vielleicht besten D/A Wandler, dem Brinkmann Nyquist und einem wirklichen “best buy”: dem Mytech Manhattan II.

ROON & MY SOUND

 

 

Wir finden die ideale ROON Lösung auch für Sie. Welche Geräte die Idealen sind und was der perfekt auf Sie zugeschnittene Server ist. Wir helfen Ihnen ihre Musikbibliothek auf Festplatte zu bringen. Wir schaffen die fantastische Musik-Inspiration ROON. Tauchen Sie ein in ein völlig neues Hörerlebnis.

Für eine Vielzahl an Geräten geben wir gratis lebenslange ROON Lizenzen dazu!

Produkte / ROON

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

4 + 7 =