XCD 21/4 Objektiv

MY SOUND

 
 
Das XCD 21mm ist das Ultraweitwinkelobjektiv von Hasselblad. Seine extrem kurze Brennweite bietet eine 17mm-Vollbild-Äquivalenz und ist somit perfekt für Landschafts- und Architekturfotografie geeignet. Als Teil der X System-Objektivreihe ergänzt seine leichte und kompakte Größe perfekt das kompakte X System-Kameragehäuse. Wie die anderen XCD-Objektive verfügt auch die XCD 21mm über einen integrierten Zentralverschluss, der einen weiten Bereich von Verschlusszeiten und eine vollständige Blitzsynchronisation bis zu 1/2000 Sekunde bietet
 
 
X1D II 50C
907X & CFV 50C
XCD 21
XCD 30
XCD 45
XCD 45P
XCD 65
XCD 80
XCD 90
XCD 120 Macro
XCD 35-75 Zoom
 
 
 
 

Produkte / Hasselblad XCD 21

Technische Daten

 
 
Focal length : 21,8 mm

Equivalent Focal length (24×36) : 17 mm

Aperture range : 4 – 32

Angle of view diag/hor/vert : 105°/92°/75°

Length/diameter : 106 mm/83 mm

Length (from camera lens mount flange) : 101 mm

Weight (excl. covers and lens shade) : 600 gr

Filter diameter : 77 mm

 
 
 
 

Persönliche Erfahrung
XCD 21mm/4

 
 
Mit dem XCD 21 mm/4 hat Hasselblad ein Ultraweitwinkelobjektiv herausgebracht, welches momentan das weiteste native Weitwinkelobjektiv auf dem Markt für ein Mittelformatsystem ist.
 
Das Hasselblad XCD 21mm ist wie ein Panzer gebaut und verfügt über einen noch wirklich kompakten Objektivkörper für ein solches ultraweites Mittelformatobjektiv. Das Objektiv fühlt sich sehr solide an, ohne Rasseln, interne bewegliche Teile oder Geräusche jeglicher Art. Der Objektivtubus ist in Bezug auf die Steuerung äußerst minimalistisch und verfügt nur über einen Fokusring. Wie alle Hasselblad XCD-Objektive und wie die X1D selbst, ist das Hasselblad XCD 21mm wetterfest. Ein Muss für mich und jedem der das Objektiv bei nahezu allen widrigen Wetterbedingungen verwendet. Mit einem Durchmesser von 83mm und einer Höhe von 106mm, einem Gewicht von 600gr und einem Filtergewinde von nur 77mm ist das Hasselblad XCD 21 nicht nur das weitwinkeligste Objektiv für jedes Mittelformatsystem, sondern auch kleiner und leichter als die Konkurrenz im Mittelformat mit ähnlichen Brennweiten. Zum Vergleich: Das Fuji GF 23mm 1:4 ist 89,8 x 103 mm groß, hat ein 82mm Filtergewinde und wiegt 845gr. Das Leica 24mm Super-Elmar-S 1:3,5 ist 101 x 112 mm groß, hat ein 95mm Filtergewinde und wiegt stattliche 1260 gr.
 
Dank des 77mm-Filtergewindes lassen sich problemlos Filterhalter wie die von Formatt-Hitech oder andere verwenden. Ein weiterer Pluspunkt, wenn es darum geht, die Größe und das Gewicht der Fototasche gering zu halten. In der heutigen Mittelformatwelt gibt es nichts Vergleichbares.
 
Schon weit geöffnet zeigte das Objektiv eine wirklich spektakuläre Leistung. Es ist messerscharf weit geöffnet und bleibt bis zu 1:16 so. Wie erwartet sind auch hier bei Blenden kleiner als 1:16 Beugungen die Folge.
 
Im Unendlichen ist das Objektiv in der Mitte des Bildes bei jeder Blende gestochen scharf, während es in den Ecken weit geöffnet leicht soft ist. Bei größeren Blenden verbessert sich die Schärfe und hält sich konstant bei 1:8 bis 1:16 über das gesamte Bild. Bei näheren Fokussierungsentfernungen ist das Objektiv bei jeder Blende perfekt scharf. Eine TOP Leistung.
 
Für jeden Landschaftsfotografen ist das XCD 21 ein Muss. Tatsächlich kann alleine das Hasselblad XCD 21 ein sehr wichtiger Grund sein, sich für das Hasselblad X1D-System im Vergleich zu jeder anderen Mittelformatlösung auf dem Markt zu entscheiden.
 
 
 
 

XCD 21

 
1/200 – f/11 – ISO100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

XCD 21

 
1/60 – f/9,5 – ISO100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

XCD 21

 
3,2Sec – f/4 – ISO400

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

XCD 21

 
 
1/250 – f/9 – ISO100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

XCD 21

 
1/500 – f/5,6 – ISO100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkte / Hasselblad

Produkte / Hasselblad XCD 21

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

10 + 10 =