Neue Shunyata Netzkabel.

 

An den ursprünglichen Netzkabelmodellen Delta, Alpha und Sigma NR wurden erhebliche Änderungen vorgenommen. Die Leiter bestehen nun aus einem äußeren (VTX) Hohlrohrleiter aus reinem OFE-Kupfer mit einem zusätzlichen Innenleiter aus der reinsten Form von Silber. Die Leistungsverbesserung ist dramatisch, mit größerer Dynamik, genauerem Timing und einem viel besseren Sinn für Skalierung, Farbe und Kontrolle im unteren Frequenzbereich. Das neue Delta NRv2 übertrifft das ursprüngliche Alpha NR deutlich. Das Alpha NRv2 ist deutlich besser als das ursprüngliche Sigma NR und das Sigma NRv2 gehört zu einer anderen Leistungsklasse als jedes der ursprünglichen NR-Modelle. NRv2-Modelle können für alle Quellen, Vorverstärker und die meisten Verstärkeranwendungen verwendet werden. Zu den bekannten NR-Modellen gibt es nun XC-Modelle, während die EF-Modelle wegfallen.

 

 

NR- und XC-Modelle

Die neuen XC-Modelle ersetzen die ursprünglichen Delta, Alpha und Sigma EF-Modelle. Die XC-Modelle sind fast ausschließlich für den Anschluss von Wandsteckdose an Stromverteiler vorgesehen. Sie enthalten keine NRv2-Filterung, da bei den Shunyata Stromverteilern die zusätzliche Filterung nicht erforderlich ist. XC-Modelle sind Stromverteilerkabel mit sehr hoher Stromlieferfähigkeit. Sie sind weniger „leise“ als die NRv2-Modelle, wenn sie auf Elektronik wie Verstärker und Vorverstärker angewendet werden. Stattdessen klingen die XC-Modelle extrem dynamisch und explosive. Der einzige Fokus des XC liegt auf Timing und Dynamik, während NRv2-Modelle etwas detailliertere, räumlichere und strukturellere Informationen bereitstellen. Bei den meisten Transistorverstärkern wie D’agostino, Constellation, Soulution, Moon, Nagra, PASS, Ayre usw. empfehlen wir die NRv2-Modelle, da sie eine unglaubliche Bildgebung und Hintergrundstille bieten. Das XC-Modell “erwärmt” keine mager klingenden Verstärker wie Esoteric oder Boulder wie die ursprünglichen NR- und EF-Modelle. Sie sind direkter und stellen Dynamik, Timing und Transparenz in den Vordergrund. NRv2-Modelle sind präziser und nur einen kleinen Bruchteil weicher als die XCs und eignen sich daher perfekt für die große Mehrheit der SS-Verstärker. Sowohl XC als auch NRv2 klingen auf allen Verstärkern großartig, aber es gibt diese sehr subtilen Unterschiede.

 

 

XC-Modelle mit Röhrenverstärkern

Für wärmere Röhrenverstärker oder Class A Verstärker wie PASS, ARC, Jadis, McIntoch oder VAC sollten Sie XC-Modelle in Betracht ziehen, da sie bei Anwendung auf eine Vielzahl von Verstärkern sehr direkt, dynamisch und explosiv klingen und ein schnelles Timing produzieren. Bei diesen wärmeren oder vollmundigeren Verstärkern kann der etwas deutlichere Klang der XC-Modelle bevorzugt werden. Bei der überwiegenden Mehrheit der Solid-State-Verstärker werden die NRv2-Modelle ein besseres Ergebnis produzieren. Generell ist es einfacher die NRv2-Modelle zu empfehlen, da sie bei allen Anwendungen gut klingen. Dies ist die einfachste Lösung.

 

Digitale und analoge Quellen, sowie Vorverstärker

Wir empfehlen keine XC-Modelle für digitale oder analoge Quellen, da die NR-Modelle das Rauschen reduzieren und die Gesamtklangqualität aller vorgeschalteten Quellen und Vorverstärker deutlich verbessern können.

 

Best Buy

Der beste Wert in der Referenzkabellinie v2 und XC – in Bezug auf Leistung und Preis – sind die Alpha NRv2 oder XC. Es kann mit weitaus teureren Modellen aller anderen Marken konkurrieren. Delta NR v2 oder XC liegen im „Best Buy“ an zweiter Stelle.

 

Desig der neuen Referenzserie v2

Am auffälligsten im Erscheinungsbild der neuen v2-Modelle sind die neuen maßgeschneiderten Carbon-Stecker aus massivem Kupfer (CopperConn) (bei den Modellen Alpha v2, Sigma v2 und Omega QR und XC). Dies ist eine wesentliche Verbesserung des Aussehens und des Klangs, da die Kohlefaserstecker vibrationsbedingte Verzerrungen absorbieren. Wir finden das neue Design erstklassig und sind von der klanglichen Qualität (fortschritt zu den Vorgänger Modellen) begeistert.