DS Audio

DS Audio

DS Audio MY SOUND Viele Audiophile werden sich an optische Tonabnehmer aus den 70er Jahren erinnern. Die Entwicklung von diesen wurde damals als ein radikaler Schritt gefeiert. Leider hatte die optische Technologie in den 1970er Jahren viele Mängel, Probleme mit Hitze und Signal-Rausch-Verhältnis bedeutete, dass mit dem Aufkommen von Compact Disc und dem digitalen Zeitalter diese Produkte vom Markt verschwanden. Jetzt, 40 Jahre später, hat DS Audio dank massiver Verbesserungen der optischen Technologie die Optical Cartridges für das 21. Jahrhundert entwickelt. Während MM & MC Tonabnehmer auf Magneten und Spulen beruhen, um das elektrische Signal zu erzeugen, verwenden die DS Systeme einen Lichtstrahl, um die Bewegungen zu erkennen, wodurch das Abtastsystem viel leichter und agiler wird. Noch dazu fällt das Magnetfeld innerhalb des Tonabnehmers weg, welches durch die Spulen und Magneten in herkömmlichen Designs verursacht wird. Dieses beeinflusst die Bewegung des Nadelträgers. Bereiten Sie sich auf eine analoge Sensation vor…. Produkte / DS Audio Im Analogen nichts Neues? Fehlanzeige. Im Inneren des DS Systems scheint Licht von einer LED auf eine Fotozelle und erzeugt damit einen elektrischen Strom, der moduliert wird durch (Rückseite) des vibrierenden Nadelträgers (indem er den Lichtstrahl unterbricht). Es ist ein Abkömmling der Technologie, die in optischen Gitarrenaufnahmen verwendet wird und in optischen Computer-Mäusen. Der LED wird der Strom über die R- und L- Pins des Cartridges zugeführt, während das modulierte Audiosignal über R+ und L+ zurückgesendet wird. Die Wellenlänge der internen LED und die Empfindlichkeit der Fotozelle perfekt zueinander zu optimieren waren der der Schlüssel zum Erfolg. Aber auch die Aufhängung des Nadelträgers und die damit verbundene Optimierung der Masse sind Grund für die überragenden...
Magico A3

Magico A3

You say you want A Revolution MY SOUND   In das Metall jedes Magico-Lautsprechers ist ein subtiles, aber permanentes “M” eingearbeitet. Dieses „M“ Symbol ist eine prägnante Markierung für jeden Besitzer eines Magico-Produktes. Es zeigt, dass er ein Produkt gekauft hat, welches seinen Ursprung dem kompromisslosen und unnachgiebigen Streben von Alon Wolf nach Perfektion verdankt. Die Standards, die Magico für ein Produkt mit seinem M-Logo gesetzt hat, sind nicht ohne Folgen. Der Vorstoß in die Entwicklung neuer, exotischer, teurerer Technologien und Materialien hat dazu geführt, dass diese Produkte nur wenigen Glücklichen zugänglich sind. Natürlich wollte Magico schon immer ein erschwinglicheres Produkt auf den Markt bringen. Es gab viele Experimente und Tests mit verschiedenen Methoden zur Kostenreduzierung, um dieses Ziel zu erreichen. Doch alle Ergebnisse haben bisher immer die Magico M Gravur leider nicht verdient. Mission impossible! Magico ist jetzt stolz darauf, die A-Serie zu präsentieren! Endlich ein Magico-Lautsprecher, der für ein größeres Publikum zugänglich ist. Der A3 vereint eine Vielzahl von Technologien, die ihresgleichen suchen. Ein voll verspanntes und eloxiertes Aluminiumgehäuse, Beryllium-Hochtöner, Carbon-Nanographen-Membran, Neodym-basierte Antriebssysteme und die renommierte Magico Frequenzweiche. Die Magico A3 ist das Unmögliche möglich gemacht!   A3 S1 MkII S3 MkII S5 MkII Q1 M3 Q7 MkII S-SUB Q-SUB Produkte / Magico / A3 Magico A3. Tour-de-Force der Technik.   Die so einzigartigen klaren, aber nie lästigen Hochtonfrequenzen eines Magico Lautsprechers sind auch in der A3 realisiert: Nicht weniger als ein eigens entwickelter reiner Magico Beryllium -Hochtöner mit einem optimierten 28-mm-Durchmesser, basierend auf der grundlegenden Konstruktionsplattform und Geometrie des M-Project-Hochtöners arbeitet in der A3. In dem maßgeschneiderten Neodym-Antriebssystem sind Dämpfungsmaterialien der neuesten Generation integriert, die eine extrem geringe Verzerrung,...
Totem Acoustic

Totem Acoustic

Totem Acoustic MY SOUND   Quizfrage: Was haben die HiFi-Hersteller Anthem, Bryston, Moon und Totem Acoustic gemeinsam? Antwort: Sie kommen aus Kanada. Kanada? Gibt es im Land der Wälder und Seen überhaupt HiFi? Ja, und die vier genannten Hersteller bilden lediglich die Speerspitze einer äußerst vitalen Szene, von der man hierzulande allerdings viel zu wenig mitbekommt. Vor allem von Totem Acoustic. Der Lautsprecherspezialist ist in den USA schon seit vielen Jahren eine große Nummer; in Deutschland haben sich dagegen bislang nur ganz wenige Kenner mit den kanadischen Nobelspeakern befasst. Zu Unrecht. Denn Firmenchef Vince Bruzzese hat einen ganz eigenen Ansatz gefunden, um sein klangliches Ideal – optimalen Zeitverhaltens, großzügige Räumlichkeit und eine tiefe Basswiedergabe mit einem möglichst kleinen Tieftöner - zu finden. Mit den klassischen Thiele + Small-Parametern kam er nach eigenem Bekunden nicht weiter. Also hat er sich der Sache nicht technisch, sondern psychoakustisch genähert und macht auch sonst einiges anders als die meisten Hersteller aus Kanada und der Restwelt… Produkte / Totem Acoustic Durchdacht. Spezielles Gehäuse. Ein wesentlicher Punkt in der Klangbetrachtung von Vince Bruzzese ist das Gehäuse. In langen Forschungsreihen fand er das geeignete Material – nämlich mitteldichte Faserplatte (MDF), die außen härter ist als innen. In Kombination mit sehr wenig Dämpfungsmaterial und einer speziellen Paste aus der Raumfahrttechnik, ergibt sich eine exzellente Gehäusedämmung ohne die Nachteile der üblichen Schaumstoffbefüllung. Doch Totem Acoustic steht auch für allerfeinste Handarbeit. Die MDF-Platten sind innen wie außen furniert, jedes Gehäuse wird vielfach versteift und nach einem hochbelastbaren Verzapfungsverfahren zusammengesetzt. Für so viel Solidität nehmen sich die Schreiner von Totem Acoustic viel Zeit: der Aufbau selbst des kleinsten Modells dauert...
Raidho Acoustics

Raidho Acoustics

Raidho Acoustics MY SOUND   Bei Raidho Acoustics ist es wie bei fast allen von MY SOUND angebotenen Produkte: ihre Hersteller sind mit größter Leidenschaft dabei und haben die Komponenten in erster Linie für sich selbst entwickelt, um auf allerbeste Art Musik zu hören. Die beiden Macher, Michael Borresen und Lars Kristensen, vom Namen her zweifelsfrei Dänen, haben ihr ganzes Leben lang HiFi gelebt und 2003 gemeinsam im Land des Danish Design eine Firma gegründet. Genauer gesagt, eine ganz besonders edle Lautsprecherfirma mit heute 15 Mitarbeitern. Raidho Acoustics, so sagen die beiden, bedeutet so etwas wie Fortschritt. Und schaut man auf den Lautsprechermarkt, kann man hier tatsächlich so etwas wie den nächsten Schritt feststellen. Borresen hat einen Bändchenhochtöner entwickelt, der klanglich so ziemlich alles in den Schatten stellt, was es sonst an Top-Hochtönern am Markt gibt. Vor allem aber arbeitet Raidho Acoustics eng mit dem Technologischen Institut der Universität Arhus zusammen. Die Wissenschaftler dort haben ein Verfahren entwickelt, wie man Lautsprechermembranen mit Diamantpartikeln veredeln kann. Dieses deutlich klangsteigernde Wissen nutzt Raidho bislang exklusiv. Produkte / Raidho Diamonds are for speakers. Der größte Diamant der Welt.   Der selbst entwickelte Bändchenhochtöner wird natürlich bei Raidho Acoustics im Haus produziert – genau so wie all die anderen Treiber. Und wenn man schon alles selbst macht, hat man bei der Auswahl der Materialien alle Möglichkeiten: man könnte theoretisch sogar Membranen mit Diamant überziehen… Bislang kennen wir Diamanten im HiFi nur als Konusmaterial für Hoch- oder – ganz selten – für Mitteltöner. Und das ist kein Marketing-Gag wie etwa Swarovski-Diamant-besetzte Plattenspieler. Der extrem harte Diamant ist tatsächlich mit das Beste, was man für die...
Whest Audio

Whest Audio

Whest Audio MY SOUND     Der Engländer James Henriot ist selbst in der sehr spezialisierten Welt des High End ein absoluter Nischen-Spezialist. Mr. Henriot entwickelt und baut in seiner kleinen Londoner Audio-Manufaktur ausschließlich Phonostufen. Keine Kopfhörer-Verstärker, keine Plattenspieler, sondern nur Phonostufen. That´s it. Und am liebsten MC-Phonovorstufen. Nicht, dass er die Sache mit Moving Magnet nicht genau so gut beherrschte: Aber er selbst favorisiert Moving Coil-Systeme; die Verstärkung und Anpassung für MC bieten daher alle seiner fünf Modelle, MM aber nur einige davon. „Konzentration auf das Wesentliche“ könnte man diese sehr spitze Spezialisierung nennen. Aber eine, die sich auszahlt. Mittlerweile haben die Phonovorstufen Whest Audio „ein Renommee wie Donnerhall“, wie Roland Kraft, Deutschlands profunderster Tester in Sachen Röhren und Analog bei einem Test der kleinen Whest Two .2 schrieb. Und dennoch sind diese unscheinbaren Whest-Audiokomponenten leider nur in Kennerkreisen bekannt – was wir gerne ändern würden. Denn unsere Meinung zum Thema Whest Audio Phonostufen steht fest: es gibt weltweit nichts Besseres. Mit allen Zweiflern machen wir gerne einen Termin und führen MC REF V Mk4, Titan & Co vor. Sie werden kaum glauben, wie viel mehr eine Whest aus der guten, alten Schallplatte herauszuholen kann. Produkte / Whest Audio Nicht schön. Dafür aber spezielle Gehäuse für Phonovorstufen.   Zugegeben: die Whest Komponenten sehen etwas schlicht aus. Man könnte auch sagen: britisch. Aber das ändert nichts daran, dass sie hundertprozentig für die Analogwiedergabe optimiert wurden. Die Gehäuseteile werden alle auf computergesteuerten CNC-Maschinen gefräst und dann per Hand zusammengeschweißt. Zudem haben Henriot und sein Team einen speziellen Hightech-Lack gefunden, der die Gehäuse effektiv bedämpft und so das störende „Ringing“ das...