Spectral Audio

MY SOUND

 

Sunnyvale/Kalifornien ist die Heimat der mystisch grauen, fast unscheinbaren Verstärker und CD-Player mit dem klangvollen Namen Spectral. Rick Freyer und sein „Professor“ Keith Johnson haben sich vorgenommen, die schnellsten und damit besten Verstärker der Welt zu bauen. Und dazu muss ihrer Meinung nach der Transistorverstärker bis weit in den Megahertz-Bereich mühelos arbeiten können. Über Jahrzehnte hinweg haben sich diese komplexen, ultralinearen Hochfrequenzverstärker nach und nach den Ruf verschafft, Maßstäbe für schnellste Signalverarbeitung, filigranste Detailauflösung und beste Klangfarben zu setzen. Sind die Produkte auch nach außen sehr unscheinbar, ist das Innenleben an Genauigkeit und Perfektion nicht zu übertreffen: Es sind Kunstwerke der Technik für Kunstwerke der Musik. Und betrachtet man die Abmessungen der edlen Kalifornier, kann man nur sagen, dass Größe nicht immer nur eine Frage von Länge und Breite ist…

CD Player
Vorverstärker
Endstufen

Produkte / Spectral Audio

Alles ist anders. Ganz anders.

 

Man kann nicht in Worte fassen, welche Faszination, welchen Detailreichtum und welche Dynamik eine Spectral Kette vermitteln kann. Fraglos ist es die Formel Eins der Verstärker, wenn diese Verstärker richtig eingesetzt werden und auf den Punkt spielen. Die Philosophie von Spectral ist seit mehr als 35 Jahren folgende: Nur ein extrem breitbandiger Verstärker kann schnell genug sein, alle Details punktgenau wiederzugeben und wirklich alles an Information aus den Lautsprechern zu zaubern. Ein breitbandiges Verstärkersystem kann nicht viele Endtransistoren und schon gar nicht herkömmliche Bauteile verwenden. Es muss mit der minimalsten Anzahl an Bauteilen, dafür aber von höchster Qualität auskommen. Nur so kann ein Audioverstärker entwickelt werden, der theoretisch – wie moderne Spectral Geräte – bis zu 300 Megahertz Signale verstärken kann. Dazu sind Standardbauteile nicht in der Lage. Glücklicherweise sitzt Spectral in Silicon Valley und hat Zugang zu Herstellern, die diese besonderen Bauteile fertigen können. Wie gesagt: Bei Spectral ist alles außergewöhnlich.

Schnell, schneller, Spectral. Details erleben, die Sie vorher nicht erahnt haben.

 

Spectral Vor- und Endstufen sind echte Formel Eins in der Welt des High End’s, wo vieles nach gleichem Konzept in unterschiedlichsten Ausführungen funktioniert. Diese Formel Eins Verstärker müssen beherrscht werden. Ein System, dass über 300MGHz verstärken kann ist leider auch gegenüber allen Einflüssen empfindlich. Überall kann ein Verstärker hochfrequente Signale empfangen und was für den Rest der Audioverstärker kaum eine Rolle spielt ist für einen Spectral nicht erstrebenswert. Dazu müssen die Verstärker mit Kabeln betrieben werden, die NICHT als Antennen fungieren und solche Signale förmlich empfangen. Dazu müssen die Verstärker im ganzen System mit einer richtigen Masse-Führung betrieben werden. Alles spielt eine Rolle und nur wenn ein Spectral System richtig aufgebaut wird kommt es zu dem einzigartigen Erlebnis. Dann werden Details offenbart, die sonst nur im Nirvana verschwinden, dann haben Bässe eine Kontur die gleich dem Original sind, dann staffelt sich die ganze Musik in einer räumlichen Tiefe, dann hat jede Note, jeder Ton seine eigene Dynamik, dann ist alles anders – es ist der „Unterschied“ Spectral. Nur wer ihn einmal erlebt hat, weiß wovon wir sprechen.

 

 

 

 

Das Eldorado Silicon Valley. Spectral Audio’s Zugriff auf außergewöhnliche Bauelemente.

 

Spectral Verstärker sind absolutes High Tech. Verstärker, die bis in den Megahertz Bereich verstärken können, brauchen entsprechende Bauteile. Die gibt es nicht von der Stange. Spectral Audio sitzt im Silicon Valley und hat Zugang zu Spezial-Firmen, die für Spectral die erforderlichen Bauteile zur Verfügung stellen können. Dazu gehört ein extrem hochwertiger Lautstärkeregler, der über lange Jahre Millionen von Abgriffen garantieren kann, ohne seine Widerstandswerte zu verändern. Neuerdings gehören ebenfalls spezielle Transistoren dazu, die erstmalig komplett für den Audiobereich entwickelt und hergestellt werden. Mit ihrer soliden Konstruktion und ihren hochentwickelten Herstellungsverfahren sind diese Transistoren frei von Impulsspitzen und thermischen Fehlerproblemen. Diese Bauelemente operieren über einen großen Spannungs- und Stromstärkebereich und bieten dabei ausgezeichnete Verstärkungslinearität, Schnelligkeit, sowie die Fähigkeit zur Verstärkung von sehr hohen Frequenzen. Die neuen Transistoren kommen in den neuen RS Endverstärkern und in der DMA260 Serie 2 zum Einsatz. Diese Ausnahme-Transistoren sind ein Ergebnis der unermüdlichen Bestrebungen von Rick Freyer und „Professor“ Keith O. Johnson, mit ihrer Verstärkertechnik dem Original so nahe wie möglich zu kommen.

 

 

 

 

Gegen die Hochfrequenztechnik von Spectral ist alles andere ein Kinderspiel.

 

Die extreme Breitbandigkeit der Hochfrequenzverstärker von Spectral erfordert unbedingt das Verhindern von Hochfrequenz- (HF-) Störgeräuschen über Netzkabel oder NF-Verbindungen. Video-Equipment, Digitalgeräte oder Computer erzeugen eine Vielzahl dieser unsynchronisierten und interferenten HF-Störgeräusche in allen Frequenzspektren. Solche Einstreuungen können sich weiträumig ausbreiten und auch die empfindlichen Verstärkerkreise erreichen. Spectral Geräte werden so ausgelegt, dass HF hier keine Chance hat. Die enge Signal-Masse-Führung ist immun gegenüber externen Einflüssen und die Verstärker mittels einer durchdachten Mehrfach-Isolations-Strategie geschützt. Das symmetrische Eingangsmodul wird von sehr hochohmigen, leistungsstarken Leiterbahnen gespeist. Die Spannungen sind dreimal höher als die der besten IC-Verstärker und simulieren Batteriebedienungen mit wesentlich besserer Regulierung. Innerhalb der Architektur versorgen unterschiedliche Netzteile die Mikroprozessoren, Displays, Lautstärkeregelung, Relais und Audio-Schaltkreise. Alle Versorgungskreise dieser unterschiedlichen Gruppen müssen komplett voneinander getrennt sein. Dafür sorgt ein sogenanntes „Floating Power System“. Jedes System hat eine eigene Signal- und Masse-Führung und nur ein definierter Referenzpunkt führt die Masse zusammen. Jeder Zweig arbeitet völlig unabhängig voneinander und Ströme nehmen keinerlei Einfluss außerhalb ihrer Baugruppe. Für Spectrals Highspeed-Module sind geringste Störgeräusche und absolut stabile Versorgungsverhältnisse eine elementare Voraussetzung. Und die sind immer gegeben.

 

 

Vorverstärker, Endstufe oder CD Player. Es ist auf jeden Fall ein Spectral.

 

Die Auswahl im Spectral Programm ist nicht besonders groß. Einen Vollverstärker gibt es nicht, da diese Technik der Spectral’s nicht in einem gemeinsamen Gehäuse realisiert werden kann. Die beiden Vorstufen unterscheiden sich kaum im Klang, sondern mehr durch Bedienung. Die Endstufen haben Unterschiede in der Leistung entsprechend des Lautsprechers. Der CD Player ist ein Lebenswerk von „Professor“ Keith O. Johnson und ist einzigartig im Aufwand und dementsprechend auch im Klang. Mehr geht nicht.

Einmal in die Welt von Spectral eintauchen.

 

Produkte / Spectral Audio / Produktübersicht

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

3 + 6 =