Devialet

MY SOUND

 

Sie wollen den bestmöglichen Klang in Ihrem Musikzimmer / Wohnzimmer. Sie haben keinen Platz für riesige Class-A Endstufen. Sie können mit unmusikalischen kompakten Class-D Verstärkern nichts anfangen. Sie wollen pure Musik, aber keine Energieverschwendung. Was sich noch bis vor Kurzem anhörte, wie die Quadratur des Kreises, ist möglich geworden: Der Devialet ist ein ultrakompakter Vollverstärker mit allen Anschlussmöglichkeiten und dem Klang einer monströsen Class-A Endstufe – vielleicht manchmal sogar noch besser! Nun gilt auch für High End der Spruch: Größe ist nicht eine Frage von Länge und Breite. Aber vielleicht von Höhe. 400 x 44,5 x 400 Millimeter (B x H x T) misst der Verstärker der Zukunft und ist bestückt mit über 2300 Bauteilen. Kabel? Fehlanzeige! Am Anfang war er eine geniale Idee, dann eine sechsjährige, steinige Entwicklung, nun ist er Tatsache: der Devialet Expert-Verstärker.

 

Produkte / Devialet

So sieht die Zukunft des Verstärkers aus.

 

Es ist ein völlig neues Verstärkerkonzept! Ein analoger Class-A Verstärker, gepaart mit einem digitalen Verstärker. Dabei stellt der Class-A Verstärker nur Spannung direkt am Lautsprecherausgang zur Verfügung, während der Digitalverstärker parallel dazu den Strom liefert. Was einfach klingt, ist hoch komplex und einzigartig in der Verstärkertechnologie. Allein 5 Patente hat DEVIALET für seine Audio-Systeme gesichert. Aber das war den Devialet Ingenieuren noch nicht genug, also haben sie den Devialet  mit zukunftsweisender Technik bestückt: 2 x 120 bis 800 Watt mit einem für HiFi-Verstärker einmaligem Wirkungsgrad von 85%. Integriert ist auch ein D/A Wandler (DAC) der Superlative, sowie eine digitale Phonoentzerrung, die alle klassischen Anpassungsmöglichkeiten und sogar verschiedene RIAA-Kurven bietet. Der interne (programmierbare) DSP erlaubt vielfältigste Anwendung, wie zum Beispiel die spezifische Ansteuerungen des Stereo/Mono Subwooferausgangs oder die Kombination mehrerer Devialet Expert-Verstärker für den Aktivbetrieb der Lautsprecher. Das eingebaute Streaming-Modul verarbeitet per WiFi oder Ethernet Digitalsignale bis zu 24Bit / 192kHz und ist von überragender Klangqualität, da keine Switches im Signalweg liegen. Eine komfortable Equalizer-Funktion erlaubt eine Klanganpassung an den eigenen Geschmack (oder an die Wohnraumakustik) ohne Phasenverschiebung, regulierbar auch über die neue iPad/iPhone/ Android App. Und alle Devialet Modelle überzeugen mit diesem druckvollen, aber sehr feinem Klang, wie ihn wahrscheinlich nur diese Kombination aus Class-A und Class-D Verstärker vermitteln können.

ADH. Das beste aus beiden Welten.

 

Das ADH ist eine neuartige hybride Verstärkertopologie, die eine moderne und elegante Synthese darstellt und einige Engpässe im Zusammenhang mit der Verstärkung von Audiosignalen aufhebt. Es ist das Ergebnis einer Arbeit, mit der die Effizienz und die energiesparende Leistung analoger Verstärker gesteigert werden sollte, die im „Highend“-Segment der Audiobranche noch immer zahlreich zum Einsatz kommt, jedoch in der professionellen Audiotechnik, im KFZ-Audiobereich und bei den tragbaren Audioplayern weitgehend vernachlässigt wird. Die außergewöhnliche Audioleistung analoger Verstärker wird auf Kosten von Verlustenergiegraden erzielt, die im 21. Jahrhundert nicht mehr vernünftig zu rechtfertigen ist. Mit ADH soll die spannungserzeugende Funktion des analogen Verstärkers erhalten bleiben (um die hervorragende Audioleistung beizubehalten), aber die Stromerzeugungsfunktion und damit auch die Erzeugung der Energie für die Last einem Verstärker überlassen werden, der mit einer weit überlegenen Energieeffizienz ausgestattet ist. In diesem Fall ist das ein digitaler Verstärker, der auch als Schaltverstärker bezeichnet wird. Aufgrund dieser hybriden Kombination bestimmt der analoge Verstärker die Ausgangsspannung der Last wie bei jedem anderen Audiosystem auch, allerdings ohne dabei den zugehörigen Strom zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise bleibt die Leistung, sowohl im Betrieb ohne als auch im Betrieb unter Last gleich, und genau das macht die einzigartige Funktionalität aus.

 

 

 

 

Magic Wire. Genial einfach.

 

Mit den Jahren hat die Bedeutung der Digital-/Analogwandlung erheblich zugenommen. Im Zeitalter des „Computer Audios“ ist dies nun ein zentrales Thema, da es in Bezug auf die ultimative Leistung eines Audiosystems ausschlaggebend geworden ist, wie genau der Konverter die analogen in digitale Daten umsetzt. Im engen Sinne des Begriffs HiFi, was übersetzt für hohe Klangtreue steht, soll der Arbeit des Künstlers und der Tontechniker, die an der Produktion der Tonaufnahmen beteiligt waren, Respekt gezollt werden. Wenn auch Verzerrungen und technische Unzulänglichkeiten während des Aufnahmeprozesses leicht für „künstlerische“ Elemente gehalten werden können, haben sie in der Reproduktionsphase des Klangs keinen Platz mehr. Beste Digital-/Analogwandler (DAC’s) können der Arbeit des Künstlers zu 100 % gerecht zu werden. Hinter der Digital-/Analogwandlung wird das Signal unweigerlich verändert, mal mehr und mal weniger je nach eingesetztem System. Bei einem Audiosystem muss die D/A-Wandlung also so spät wie möglich stattfinden. Indem dieser Verarbeitungsschritt so weit wie möglich in Richtung Lautsprecher verlagert wird, verkürzt sich der analoge Signalweg auf ein absolutes Minimum. In den Devialet Expert-Verstärkern liegen nur fünf Zentimeter zwischen dem Ursprung des Signals in seiner analogen Form und seiner verstärkten Variante. Bei herkömmlichen Verstärkern liegen manchmal sogar mehrere Meter und Verbindungsstellen dazwischen.

Davon ausgehend, dass die Analog/Digital-Wandlung in die Verstärkersektion verlegt wird, erfolgt dieser Schritt symbiotisch mit der Verstärkung selbst. Die „Magic Wire“ Architektur holt das Beste aus den führenden Wandlern auf dem Markt heraus. Bei den Expert Verstärkern kommen Wandler der Serie 179x von Texas Instruments zum Einsatz, aber die Architektur ist offen; auch andere Referenzprodukte wurden erfolgreich getestet. In einem herkömmlichen Verstärker wird systematisch kaskadiert: Stromausgangswandler, Strom-/Spannungswandlung (Transkonduktanz) zu einem Operationsverstärker, eine Vorverstärkerstufe und schließlich eine Endverstärkerstufe. Jedes Glied in der Kette vermindert unweigerlich die Qualität des ursprünglichen Signals. Im Gegensatz dazu verschmelzen bei „Magic Wire“ all diese Schritte: Das gesamte System bildet eine Einheit.

 

 

 

 

Das Herz eines Devialet. Das Netzteil.

 

Jedes Devialet Expert System ist mit einem Schaltnetzteil ausgestattet, das dem übrigen System die gesamte Versorgungsspannung zur Verfügung stellt und dabei eine sehr hohe Energieeffizienz von 90 % erzielt. Das intelligente, mikroprozessorgesteuerte Netzteil kann seine Versorgungsspannung in Echtzeit variieren. Die Phasenkorrektur (PFC) und die Regelung waren zwar bisher üblicherweise getrennt, aber bei dieser neuartigen Einstufenarchitektur sind sie miteinander kombiniert. Dadurch sind eine höhere Leistungsdichte sowie eine schnellere Reaktion auf den veränderten Energiebedarf möglich. Die Regelschleife ist ultraschnell und daher besonders gut für den Audioeinsatz geeignet. Die vom Netzteil zur Verfügung gestellte Leistung kann punktuell von 0 zu 3.000 Watt variiert werden. Zugleich kann dabei eine durchschnittliche Gleitleistung von 900 W gehalten werden. Die Ausgangsspannung variiert um den Faktor 8 und reicht von +/- 10V bis +/-80V. Sie wird konstant nachgeführt, um die Wärmeverlustleistung des Systems insgesamt zu minimieren. Der Haupttrafo, das Herzstück des Netzteils, ist planar aufgebaut. Er übernimmt gleich zwei Aufgaben: Er leitet die Energie in Paketen weiter und sorgt für die elektrische Sicherheit des Geräts durch Isolierung der gefährlichen Bereiche. Kompakt und perfekt symmetrisch stellt er Leistungsgrade zur Verfügung, die weit über denen herkömmlicher Transformatoren liegen, was die Effizienz sowie die Umweltbelastung primär- sowie sekundärseitig anbelangt.

 

 

Mach’s noch einmal SAM.

 

Das Speaker Active Matching (SAM) ist eine innovative Schaltung, die Devialets Kompetenz im Bereich der Elektroakustik deutlich macht. Hinter SAM steckt die Idee, die bekannten Mängel passiver Lautsprecher im Bassbereich intelligent und fließend auszugleichen und so deren Verzerrungen deutlich zu reduzieren. Dafür braucht man sehr viel Rechenleistung (die hat der Devialet-Prozessor eingebaut) und die Parameter der Lautsprecher. Um die zu bekommen, hat Devialet ein ambitioniertes Programm aufgelegt: Die Franzosen stellten eine Liste der wichtigsten Lautsprecher zusammen, bestellten sie der Reihe nach in das Pariser Labor und ermittelten hier die Parameter mithilfe von Lasermessungen: Membranhub, Verzerrung, maximaler Winkelversatz, Geschwindigkeit, Beschleunigung, sowie das Resonanzverhalten des Lautsprechersystems. Die Zusammenstellung dieser Angaben ergibt ein umfassendes physikalisches Reaktionsmodell für den angeschlossenen Lautsprecher. Vergleichbar mit einer Transferfunktion wird dieses physikalische Modell vom DSP-Prozessor in Echtzeit vor der Digital/Analog-Wandlung umgekehrt, sodass der akustische Druck in der Luft eine exakte Spiegelung des Signals darstellt, das bei der Aufnahme von den Mikrofonen aufgezeichnet wurde. Ohne SAM würde der akustische Druck in der Luft vergleichsweise dem Signal entsprechen, das von den Mikrofonen aufgezeichnet wurde, jedoch wäre er bedingt durch die Unvollkommenheit der Lautsprecher verändert. Der Prozess ist vorübergehender Natur und funktioniert wie eine offene Schleife ohne Sensoren, so dass keine Veränderungen an der Installation erforderlich sind. Der Prozess erzeugt kein Vorecho. Das SAM-Verfahren erzeugt zunächst gezielt eine elektronische Vorverzerrung, die so groß ist wie die Verzerrung in der Luft und daher von unserem Trommelfell als Null Verzerrung wahrgenommen wird. Es gibt noch andere Lösungen zur teilweisen Korrektur von Lautsprechermängeln, aber keine von ihnen liefert eine so genaue Lösung für die elektromechanischen Unzulänglichkeiten.

Le 120, Le 200, Le 400, Le 800. Ihr Devialet.

 

Unter den verschiedenen Modellen der Expert Serie gibt es keine generellen Klangunterschiede. Die Leistung wächst mit den größeren Modellen und wird damit auch anspruchsvolleren Lautsprechern gerecht. Ab dem Le 200 sind Ausgänge (Bei 120 gegen Aufpreis) programmierbar und die Phonoentzerrung ist flexibler. Fragen Sie uns nach Ihrem Devialet.

Die Zukunft des Verstärkers mit Devialet erleben.

 

Produkte / Devialet

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

1 + 7 =